fbpx
Image default
Asiatisch Fisch Rezept Saucen und Dips Thailand

Hornhecht Thai Style mit süß-scharfer Chili Sauce

Hornhecht ist ein richtig cooler Fisch. Nicht nur, dass ich ihn ungeheuer gerne in der Ostsee angele. Nein, er schmeckt auch wundervoll und macht mit seinen grünen Gräten ordentlich was her auf dem Teller. Ein Kurzurlub auf Fehmarn in Schleswig-Holstein brachte dann auch 20 Hornhechte, von denen drei sogleich zu diesem wundervollen Rezept Hornhecht Thai Style verarbeitet wurden. Und diese süß-scharfe Chili Sauce passt einfach grandios. Wie immer bestimmt ihr eure Balance von süß und scharf selbst, und kreiert euch mit Hornhecht oder anderem Fisch ein wundervolles Gericht. Am besten seht ihr euch gleich mein YouTube-Video zu dem Rezept an, und begleitet mich darin vom Fang in der Ostsee bis zum Tellerbild! Und wenn ihr schon mal da seid, dann last doch ein Abo bei YouTube da, und unterstützt meinen jungen Kanal für noch mehr grandiose asiatische Rezepte!

Hornhecht

Hornhechte nennt man nicht umsonst manchmal Mini-Marlins der Ostsee, denn diese kleinen Jäger haben ordentlich Power und machen an der Rute ordentlich Krawall. Zudem sind sie von April bis Juni zahlreich an fast allen Küsten anzutreffen, da sie dann zum Laichen in Küstengewässer ziehen. Somit können sie in guten Stückzahlen gefangen werden. Und wenn dann auch noch der Aspekt hinzukommt, dass sie gut schmecken, dann passt alles!

Hornhecht Thai Style mit süß-scharfer Chili Sauce

Für die Zubereitung der Hornhechte Thai Style brauchen wir lediglich Salz und Pfeffer sowie Mehl und Frittieröl. Ich verwende hier Tempura Mehl*, aber auch nur weil es gerade griffbereit war. Herkömmliches Weizenmehl tut es genauso, aber auch Reismehl würde sehr gut passen. Tempura Mehl wird für gewöhnlich mit Wasser verdünnt und zum Ausbacken von Gemüse, Garnelen, etc. verwendet, aber lässt sich natürlich auch wie gewöhnliches Mehl verwenden.

Hornhecht Thai Style

Dieses Rezept Hornhecht Thai Style funktioniert auch mit jedem anderen Fisch, der sich Frittieren lässt. Das ist eurem Geschmack überlassen, denn das entscheidende ist die süß-scharfe Chili-Sauce. Diese in Kombination mit dem Fisch macht es grandios.

Süß-scharfe Chili Sauce

Kommen wir zum eigentlichen Star dieses Gerichts, der süß-scharfen Chili Sauce. Als bestimmende Zutaten haben wir hier natürlich Chilis, deren Schärfe und Menge ihr nach euren Belieben wählt. Zum anderen Zucker, wobei ich Palmzucker* verwende, da dieser noch eine leicht malzige Note mitbringt. Honig würde sich auch gut eignen.

Zutaten für Thai süß-scharfe Chili Sauce

Eine Übersicht über meine meistverwendeten Lebensmittel der asiatischen Küche findet ihr übrigens in meiner Storefront*: https://www.amazon.de/shop/altmarkbbq

Dann brauchen wir noch Knoblauch, Schalotten, Fischsauce, Austernsauce, Limettensaft, Wasser, Öl und Tamarindenpaste. Tamarindenpaste braucht man durchaus ab und zu mal in der thiländischen Küche. Die gibt es entweder fertig in der Flasche*, oder ihr kauft euch Tamarinde im Block* und könnt euch so in Kombination mit Wasser euer eigenes Tamarindenwasser oder eben -paste anrühren. Ich bevorzuge ganz klar letztere Methode. Über Fisch- und Austernsauce habe ich mich schon so oft in allen möglichen Rezepten ausgelassen, daher ganz kurz die für mich unangefochten definitiv besten: Red Boat Fischsauce* und Megachef Austernsauce*.

Thai süß-scharfe Chili Sauce

Die Zubereitung der süß-scharfen Chili Sauce geht schnell von der Hand und kann im voraus stattfinden. Knoblauch und Schalotten im Öl glasig schwitzen, aber nicht braun werden lassen, alle Flüssigkeiten und Chili dazu, den Zucker darin auflösen, noch ein wenig Einkochen lassen, fertig. Zum Servieren reicht es die süß-scharfe Chili Sauce wieder ein wenig zu erwärmen.

Frittieren, Anrichten, Genießen

Die entschuppten und zerteilten Hornhechte werden leicht eingeschnitten, mit Salz und Pfeffer gewürzt und im Mehl gewälzt. Achtet darauf, dass ihr das Mehl auch gut in die Einschnitte einarbeitet. Anschließend im heißen Öl für ein paar Minuten Frittieren, Abtropfen lassen, fertig. Habt ihr mein Video gesehen? Der neue Wok von Mahlzeit* macht sich dabei super im Classic III von Kamado Joe. Meine liebste Art zu Frittieren ist einfach im Wok, egal ob auf dem Seitenkocher des Gasgrills, dem Raketenofen oder eben über der Glut des Grills!

Kamado Joe frittieren im Wok
Hornhecht frittieren

Als Unterlage für die Hornhechte Thai Style diente thailändischer Bratreis – natürlich aus dem Wok. Dafür gibt es demnächst hier auch ein Rezept. Am besten abonniert ihr meinen Newsletter, dann verpasst ihr es nicht. Die frittierten Hornhechte auf dem Bratreis platzieren, mit der süß-scharfen Chili Sauce begießen und mit Koriander bestreuen. Wer keinen Koriander mag, nimmt zum Beispiel Thai-Basilikum. Sieht toll aus, duftet grandios und schmeckt himmlisch!

Hornhecht Thai Style mit süß-scharfer Chili-Sauce

Lust auf noch mehr thailändische Rezepte? Oder seid ihr auf der Suche nach Rezepten mit Fisch?

Ähnliche Beiträge

Asiatische Küche und europäische Qualitätsprodukte – EU-Gütesiegel

Waldemar

Kung Pao Garnelen aus dem Wok

Waldemar

Lachs vom Grill in thailändischer Marinade

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

Asiatisch Grillen - Rezepte - Grill Fusion - BBQ