fbpx
Image default
Asiatisch China Fleisch Rezept Schwein

Schweinefleisch süß-sauer – Der Klassiker

Werbung | Wer kennt es nicht und hat es nicht schon mindestens einmal im China-Restaurant seiner Wahl gegessen!? Schweinefleisch süß-sauer ist tatsächlich das Lieblingsgericht der Deutschen im China-Restaurant. Kein Wunder, denn diese Kombination aus Süße und angenehmer Säure, gepaart mit frittiertem oder gebackenem Schweinefleisch ist schon extrem lecker! Hier und auf YouTube zeige ich euch meine Variante davon! Probiert sie aus und ihr werdet hoffentlich so begeistert sein wie ich! Und abonniert doch meinen YouTube-Kanal! Da kommt noch einiges aus den Küchen Asiens auf euch zu….

Schweinefleisch süß-sauer

So grandios lecker dieses Gericht ist, so hat es doch relativ wenig mit chinesischer Küche zu tun. Man könnte es als deutsch-chinesisch oder europäisch-chinesisch bezeichnen. Der süß-saure Geschmack ist ein idealer Einstieg in die fernöstliche Küche, ohne dass dieses Gericht uns mit weiteren exotischen Zutaten herausfordert. Seine Beliebtheit ist jedoch sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass es bereits bei den ersten China-Restaurants in Deutschland auf den Speisekarten stand. Einwanderer aus der Region Kanton (Guangzhou) brachten es nach Europa. Damals wahrscheinlich noch in einer ursprünglicheren Version wie “Schweinefleisch in Zucker-Essig-Sauce”, bis es dann mit der Zeit an den europäischen Gaumen angepasst wurde.

Schweinefleisch süß-sauer

In China wurde es auch in erster Linie mit Schweinebauch zubereitet. Inzwischen findet man es mit nahezu allen Zuschnitten von Schwein, von Filet über Nacken bis Bauch, und natürlich gibt es auch Rindfleisch oder Huhn süß-sauer. Ich verwende hier einen Duroc Schweinenacken, der für mich den besten Kompromiss darstellt. Er hat für Schweinefleisch süß-sauer das perfekte Verhältnis von Fett zu Muskelfleisch. Damit bleibt unser Fleisch beim Frittieren schön saftig, und droht nicht zu trocken zu werden, wie etwa bei Schweinefilet.

Schweinenacken

Zubereitung im Wok

Die schönste und ursprünglichste Art der Zubereitung von Schweinefleisch süß-sauer ist natürlich im Wok*. Den stellt ihr entweder auf euren Wok- oder Gaskocher, oder ihr liebt es so sehr wie ich mit Holz und Feuer zu hantieren. In dem Fall kann ich euch nur einen Raketenofen* empfehlen. Der schafft mehr als genug Hitze und macht einfach Spaß.

Kochen mit Wok und Raketenofen
Wok auf Raketenofen

Im ersten Schritt wird das in mundgerechte Stücke geschnittene Fleisch mariniert. Das geht schnell und einfach mit ein paar Zutaten wie einem Ei, etwas Zucker, Maisstärke mit Wasser und Salz. Lediglich zwanzig Minuten kalt stellen, dann ist unser Fleisch auch schon bereit für das heiße Frittieröl. Vor dem Frittieren dann nochmal in Maisstärke wälzen und ab damit ins Öl. Gerade beim Frittieren im Wok über offenem Feuer solltet ihr aufpassen, dass ihr euer Öl nicht zu heiß erhitzt. Bei meiner letzten Zubereitung von Schweinefleisch süß-sauer war genau dies der Fall, und die zwei Brandblasen vom spritzenden Öl sieht man noch. Ihr seid jedoch garantiert vorsichtiger, und wenn das Fleisch eine goldbraune Farbe angenommen hat, könnt ihr es zum Abtropfen aus dem Öl holen.

Schweinefleisch süß-sauer
Frittieren im Wok

Süß-Saure Sauce

Vor der Sauce kommt Paprika und Ananas, Knoblauch und Zwiebel. Diese Zutaten tragen bereits mit ihrem eigenen Aromen zum süß-sauren Charakter des Gerichtes bei. Mit rot, grün und gelb wird dabei auch an das Auge gedacht, denn das ißt ja bekanntlich mit.

Zutaten für Schweinefleisch süß-sauer

Die Sauce für das Schweinefleisch süß-sauer besteht aus Zucker, Reisessig*, lecker passierten Tomaten von Mutti* und Limettensaft. Einfacher geht es nicht. In vielen Rezepten findet man anstatt passierten Tomaten oder Tomatenpüree Ketchup als Zutat. Das ist aus meiner Sicht vollkommen unnötig und degradiert das Gericht sogar. Gute passierte Tomaten fügen dem Gericht eine schöne Säure hinzu, und die Süße bekommen wir auch anderweitig wunderbar hin. Wenn wir gerade davon reden: Ich benutze nicht Zucker, sondern Xucker*, eine Zuckeralternative aus Xylit. Tut euch auch etwas Gutes und schüttet nicht unnötig viel Zucker in dieses wundervolle Gericht.



Zutaten für Schweinefleisch süß-sauer
Schweinefleisch süß-sauer

Das Gemüse also im Wok pfannenrühren und die Zutaten für die Sauce hinzufügen. Nach ein bis zwei Minuten unter ständigem Rühren dann noch das Fleisch unterheben und kurz zu Ende garen. Ich habe das Schweinefleisch süß-sauer dann mit Naturreis angerichtet und noch ein wenig mit Sesam bestreut, denn das geht optisch und geschmacklich auch immer! Also probiert es aus! Ein wunderbar ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure mit einer leichten Dominanz der Säure, aber das könnt ihr ja nach euren Vorlieben anpassen!

Schweinefleisch süß-sauer

Und wenn ihr noch mehr chinesische Rezepte wollt, dann seht euch doch zum Beispiel meine chinesischen Ribs oder die chinesischen Hähnchen Nuggets (Lemon Chicken) an! Am besten abonniert ihr auch noch meinen Newsletter, um kein neues Rezept zu verpassen!



(*) Die im Beitrag beworbenen Produkte sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ähnliche Beiträge

Asiatische Küche und europäische Qualitätsprodukte – EU-Gütesiegel

Waldemar

Kung Pao Garnelen aus dem Wok

Waldemar

Lachs vom Grill in thailändischer Marinade

Waldemar

Hinterlasse einen Kommentar

Asiatisch Grillen - Rezepte - Grill Fusion - BBQ